Kappsäge Test

Kappsäge Test – Testsieger

Kapp und Gehrungssäge mit Zugfunktion

Testsieger – Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL

Kappsäge Test Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL

Die Professional GCM 8 SJL von Bosch in unserm Kappsäge Test ist eine Paneelsäge geeignet für den Zuschnitt breiter Werkstücke wie dem großflächigen Parkett, Laminat, Terrassen- sowie Bodendielen und für Möbelbauteile und Kabelkanäle. In ihrer Klasse einzigartig ist ihre hohe horizontale Schnittkapazität von bis zu 312 Millimetern. Ein weiterer Vorteil ist das geringe Gewicht der Säge von nur 17,3 Kilogramm und deren kompakte Bauform sowie der handliche Griff zum Tragen des Gerätes. Die GCM 8 SJL Professional bietet zudem gegenüber ihrem Vorgängermodell 15 % mehr Schnittfläche und ca.100 Watt mehr an Leistung. Der 1.600-Watt-Motor treibt mit 5.500 Umdrehungen in der Minute das Sägeblatt an und sorgt somit für besonders saubere und schnelle Arbeiten. Weitere sehr gute Leistungsmerkmale sind die Sanftanlauf-Elektronik, die Laser-Messtechnik und eine Zwei-Punkt-Staubabsaugung. Zum Lieferumfang gehört eine Sägeblatt mit 216 mm Durchmesser und einer 30 mm Lochung. Mit dem seitlich integrierten Materialauszug und einer seitlichen intuitiven Neigungsverriegelung wird die Bosch GCM 8 SJL Professional im Kappsäge Test für Handwerker mit einem Anspruch für individuelle, kreative Lösungen zum wichtigen Helfer. Der Tiefenanschlag extra für Nutschnitte erlaubt das Herstellen präziser Aussparungen für die anspruchsvollen Verbindungen. Der am Sägearm anmontierte Stutzen für Staubabsaugung ermöglicht dazu noch ein staubarmes und sichtfreies Arbeiten. Die GCM 8 SJL gibt es momentan für 334,95 Euro im Handel. Hier gibt es weitere Bosch Kappsägen. Hier geht es zu unserem Kapp und Gehrungssäge Test.

Direkt zum Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL auf Amazon

Preis Leistungssieger – Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual

Kappsäge Test Einhell TC-SM 2131 Dual

Die Zug-Kapp-Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual von Einhell aus unserem Kappsäge Test ist für den anspruchsvollen Heimwerker entwickelt worden. Durch die hochwertige Verarbeitung und ihre diversen universellen Einsatzmöglichkeiten bei jeder präzisen Sägearbeit ist sie ein unverzichtbarer Helfer beim Innenausbau, in der Werkstatt, und am Bau. Ob es ein rechtwinkliges Ablängen oder Sägen auf Gehrung von Werkstücken aus Holz sein soll, von beschichteten Paneelen sowie Kunststoffen, ist die Säge mit vielfältigen, hochwertigen Bedienfunktionen ausgestattet. Alle Aufgaben gelingen ohne Sägeblattwechsel sicher sowie sehr präzise bis zu einer maximalen Dicke von 62 mm. Das hochwertige Präzisions-Sägeblatt aus Hartmetall, das mitgeliefert wird gewährleistet kräftige, saubere Schnittergebnisse mit einer hohen Standfestigkeit von bis maximal 200 m in der Spanplatte. Die TC-SM 2131erledigt im Kappsäge Test anspruchsvolle Sägearbeiten mit einer Stärke von maximal 1.800 Watt. Die Säge hat einen stufenlos nach rechts und nach links neigbaren Sägekopf für eine größtmögliche Flexibilität auch bei beidseitigen Gehrungen denn diese Säge hat eine Dual-Funktion. Zudem besitzt sie einen präzise dreh- und einrastbaren Sägetisch für die vielseitigen Sägeschnitte. Die über ein Doppelrohr kugelgelagerte Zugfunktion sorgt für ein gleichmäßiges Gleiten des Sägekopfes. Ein praktischer Staubfangsack garantiert eine geringe Staubbildung bei allen Sägearbeiten. Die Einhell TC-SM 2121 Dual kostet zur Zeit nur 99,95 Euro. Suchen Sie weitere Einhell Kappsägen?

Direkt zum Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual auf Amazon

Kapp und Gehrungssäge ohne Zugfunktion

Testsieger – PCM 8 Bosch Kappsäge und Gehrungssäge

Kappsäge Test PCM 8 (Arbeitsklemme, Kreissägeblatt Optiline WoodAus der Bosch Home Serie kommt unser Testsieger bei den Kappsägen ohne Zugfunktion. Robust und hochwertig wirkt die PCM 8. Die Säge hat einen leistungsstarken Motor mit 1200 Watt und treibt das Sägeblatt mit 4800 1/min an. Das hochwertige Sägeblatt der PCM 8 hat einen Durchmesser von 216mm. Die Schnittbreite bei 90° liegt bei 120mm und die Schnitttiefe bei 60mm. Das ist ausreichend für den Zuschnitt von Dachlatten sowie Kanthölzer für den Innenausbau oder auch Unterkonstruktionen. Durch den eingebauten Laserstrahl kann die Schnittlinie schnell und präzise angezeigt werden. Durch den drehbaren Sägetisch ist es möglich horizontale Gehrungsschnitte von bis zu 48° nach rechts und links zu erzeugen. Vertikale Gehrungsschnitte können durch das neigen des Sägekopfes von bis zu 45° nach links erzeugt werden. Das fixieren des Werkstücks wird durch eine Arbeitsklemme realisiert. Zur Reduzierung des Staubes bei der Arbeit ist ein Staubauffangsack im Lieferumfang enthalten. Ein Staubsauger lässt sich auch problemlos anbringen und hält den Arbeitsplatz einigermaßen sauber. Das Sägeblatt lässt sich durch die Spindelarretierung einfach und schnell wechseln. Mit nur 7,9kg ist die Säge ein Leichtgewicht und lässt sich bequem transportieren. Die Maschine ohne Zugfunktion aus dem Bosch Home and Garden Programm kostet aktuell nur 149€.

Direkt zum Angebot von Bosch Home and Garden

Kombinations Tisch-Kapp-Gehrungssäge

Testsieger – Scheppach Kombinations Tisch-Kapp-Gehrungssäge HM100T

Kappsäge Test Scheppach KombinationssägeEinige Hersteller wie auch Scheppach bieten eine Kombinationslösung zwischen Kapp- und Tischkreissäge an. Diese Sägen können durch wenige Handgriffe von einer Kappsäge in eine Tischkreissäge umgebaut werden. Wer keinen Platz für 2 Sägen hat oder sich die Kosten für 2 Sägen sparen möchte ist das eine Alternative. Unser Testsieger aus dem Kombinations- Kappsäge Test kommt von Scheppach. Die HMT 100T hat einen leistungsstarken Motor von 1800 Watt. Die Säge arbeitet mit einer Leerlaufdrehzahl von 5000 1/min. Das Sägeblatt hat einen Durchmesser von 254mm und besitzt 60 Zähne. In der Kappsägen Funktion wird eine Schnittbreite bei 90° von 110mm erreicht. Werkstücke können in dieser Stellung bis 70mm Dicke durchtrennt werden. Gehrungswinkel sind bis 45° möglich. Die Maschine ist mit 19kg recht schwer und ist nur bedingt für den mobilen Einsatz geeignet. Prinzipiell ist die Säge für den Hobbyhandwerker, der gelegentlich eine Kapp- oder Tischkreissäge nutzt, gut geeignet. Wer öfters sägt, sollte sich aber lieber eine Kappsäge mit Zugfunktion und Laser anschaffen. Die Kombinationssäge von Scheppach gibt es für 190,99€ im Handel. Weitere Kappsägen von Scheppach gibt es hier.

Direkt zum Angebot von Scheppach

Akku Kappsäge

Testsieger – Makita Akku-Kapp- und Gehrungssäge DLS713Z

Kappsäge Test Akku Makita

Akkus halten auch bei den Kappsägen Einzug und werden immer beliebter. In unserem Akku Kappsäge Test kommt der Testsieger von Makita. Die Akku Kappsäge arbeitet mit 18V. Durch die Zugfunktion wird bei 0° eine Schnittbreite von 300mm erreicht. Der Zug-Mechanismus wird durch 4-facher Lagerung mit Linearkugellagern geführt und ist sehr leichtgängig. Die Schnitttiefe liegt bei dieser Einstellung bei 52mm. Bei 45° Gehrung sind es 52mm Schnitttiefe und 202mm Schnittbreite. Die Gehrung lässt sich über den drehbaren Arbeitstisch von 57° nach rechts und 47° nach links einstellen. Der Sägekopf ist um 45° nach links und 5° nach rechts neigbar. Bei 45° Naugung wird eine Schnitttiefe von 25mm und eine Schnittbreite von 300mm erreicht. Ein guter Sicherheitspunkt ist die eingebaute Motorbremse, diese bringt das Sägeblatt mit seiner Leerlaufdrehzahl von 2200 1/min schnell zum Stillstand. Leider ist kein Laser zum Anzeigen der Schnittlinie vorhanden. Fixiert wird auch hier wie üblich über eine Schraubklemme. Im Lieferumfang ist kein Akku enthalten ansonsten liegt ein Staubsack, eine Schraubklemme und Montagewerkzeug bei. Die Säge kostet ohne Akku 447,90€. Mit Akku sind es über 600€. Hier geht es zu unserem Akku Kappsäge Test.

Direkt zum Angebot von Makita

Metall Kappsäge

Testsieger – Bosch Professional GCD 12 JL

Kappsäge Test Metall BoschAuch in der Kategorie Metall Kappsägen hat Bosch Professional mit der GCD 12 JL eine gute Säge und ist unser Testsieger in dieser Kategorie. Der Motor ist mit seinen 2000 Watt sehr durchzugsstark. Die Schnittlinie kann mit Hilfe eines Lasers angezeigt werden. Durch den Sanftanlauf wird die Maschine langsam und ruckfrei gestartet. Geschnitten wird bei dieser Metallsäge ohne Kühlmittel. Das Kreissägeblatt hat einen Durchmesser von 305mm und wird mit einer Drehzahl von 1500 1/min bewegt. Beim Sägen entsteht ein geringer Funkenflug. Die integrierte Schublade für die Aufnahme der Metallspäne funktioniert nur bedingt. Durch die Seitenverlängerung können auch längere Metallteile gesägt werden. Der Gehrungswinkel von bis zu 45°lässt sich leider nur an der Spannvorrichtung einstellen. Bei langen Werkstücken erfordert das einen hohen Platzbedarf. Für eine verbesserte Auflage lässt sich die Seitenverlängerung um bis zu 18cm ausziehen. Beim Schneiden mit 90° wird eine Schnittbreite von 115mm in Rundrohr, 100 x 100 mm Vierkantrohr und 158 x 80mm im Rechteckrohr erreicht. Die ca. 20kg schwere Säge bietet eine hohe Standsicherheit und arbeitet vibrationsarm. Die Kappsäge für Metall aus dem Bosch Professional Programm kostet aktuell 587€.

Direkt zum Angebot von Bosch Professional

Fazit Kappsäge Test

Bei den Kappsägen mit Zugfunktion konnte die Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL am meisten überzeugen. Geeignet ist diese Säge für den Profi Handwerker und für den Heimwerker mit hohen Ansprüchen. Sie wirkt hochwertig, garantiert präzise Schnitte und ist gut durchdacht. Von Einhell kommt mit der TC-SM 2131 Dual unser Preis Leistungssieger. Sie bietet alles was der Heimwerker benötigt. Sogar ein Laser der die Schnittlinie anzeigt. Hier geht es zu unserem Kapp und Gehrungssähen Test.

Bei den Kappsägen ohne Zugfunktion ist die Bosch PCM 8 unser Testsieger. Sie glänzt mit guten Einstellungsmöglichkeiten und wiegt nur ca. 8kg. Sogar Hinterschnitte sind mit dieser Kappsäge möglich.

Bei den Kombinationssägen Tisch-Kappsägen ist die Säge von Scheppach unser Testsieger. Das umbauen von Kappsäge zu einer Tischkreissäge geht gut von der Hand und ist für gelegentliche Arbeiten gut geeignet.

Für alle die gerne Kabellos arbeiten  oder die Säge gerne im freien ohne Steckdose nutzen möchten gibt es die Kappsägen mit Akkubetrieb. Unser Testsieger kommt von Makita. Weitere Akku Kappsägen gibt es in unserem Akku Kappsäge Test.

Auch für Freunde der Metallbearbeitung gibt es gute Kappsägen. Damit lassen sich saubere Schnitte durchführen. Die Bosch GCD 12JL hat hier am meisten überzeugt. Weitere Kappsägen für Metall finden sie hier.

Zusätzlich haben wir von den Herstellern Metabo, Bosch, Einhell, Makita und Scheppach einige Kappsägen unter die Lupe genommen.

 

Interessieren sie sich für eine Profi Kapp- und Gehrungssäge von Festool?

Was ist eine Kappsäge?

Eine Kappsäge ist eine spezielle Säge zum Kappen und Sägen verschiedener Werkstoffe wie Holz, Kunststoff sowie auch Metall. Bei Profi-Handwerkern wie bspw. Schreiner und Bodenleger gehört sie zur Grundausstattung. Aber auch bei Heimwerkern findet diese Art von Säge einen großen Zuspruch. Eine Kappsäge ist sehr vielseitig einsetzbar. Eine Kapp- und Gehrungssäge eignet sich zum Schneiden von Feuerholz, aber vor allem wird diese Säge für das Zuschneiden und kürzen von Latten, Laminat, Parkettdielen, Leisten und Brettern jeder Art. Hiermit lassen sich saubere, exakte und glatte Schnitte präzise herstellen. Eine Kapp- und Gehrungssäge arbeitet, wie eine Handkreissäge mit einem rotierenden Sägeblatt ist aber deutlich vielseitiger. Durch ihre Einstellungsmöglichkeiten können auch leicht Winkel und Gehrungen hergestellt werden. Kappsägen werden in 2 Arten unterschieden. Es gibt die klassische Kappsäge und die Kappsäge mit Zugfunktion. Alle Kappsägen sind bis auf einige Zusatzfunktionen ähnlich aufgebaut.

Das Sägeblatt wird durch einen Motor zum Rotieren gebracht. Der Sägekopf mit Sägeblatt lässt sich durch ein Gelenk nach oben und unten bewegen. Bei den meisten Sägen kann das Gelenk auch noch gedreht werden, wodurch unterschiedliche Winkel eingestellt werden können. Damit lassen sich präzise Winkel und Gehrungsschnitte herstellen.

Auf was sollte man beim Kauf einer Kappsäge achten?

Man sollte sich als erstes im klaren sein, was man mit der Kappsäge alles machen möchte. Sollen es nur gelegentliche Arbeiten sein oder kommt sie öfters zum Einsatz. Was soll damit geschnitten werden? Eher schmale Leisten oder breitere Wersktücke wie Dielen oder auch Schalungsbretter. Welche Winkel möchte ich schneiden? Reichen 45° oder brauche ich eine Säge mit Hinterschnittfunktion.

Kappsägen mit Hinterschnittfunktion

Hochwertige Kappsägen haben eine sogenannte Hinterschnittfunktion. Mit dieser Funktion lassen sich Winkel mit 47° schneiden. Dies ist besonders im Möbelbau wichtig, denn damit lassen sich zwei Werkstücke fast ohne sichtbaren Übergang verbinden. Die beiden Werkstücke mit 47° Winkel treffen sich nur an der Oberkante und sind damit mit bloßem Auge fast unsichtbar. Der Luftspalt wird dann normalerweise mit Leim aufgefüllt.

Was ist eine Zugfunktion?

Eine Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion bietet die gleichen Funktionen wie eine normale Kappsäge. Mit dieser Zugfunktion lässt sich der Sägekopf zusätzlich noch nach vorn und hinten bewegen, damit ist es möglich deutlich breitere Schnitte durchzuführen. Dadurch kann auch Laminat problemlos geschnitten werden.

Was ist ein sogenannter Posaunenauszug?

Bei einem Posaunenauszug handelt es sich um eine Kappsäge mit Zugfunktion. Hier sind die Führungsschienen nach vorn gerichtet und am Gestell befestigt. Der Sägekopf gleitet also über die Führungsstangen. Der Vorteil dieses Auszuges ist, dass die Säge platzsparend an die Wand gestellt werden kann. Beispiele hierfür sind die Metabo KGSV72, die Festool Kapex und die Scheppach HM90SL.

Was ist die Schnitttiefe bzw. Schnittbreite?

Die Schnittbreite und Schnitttiefe ist abhängig von der Größe des Sägeblatts. Ist der Durchmesser recht klein, so können auch nur verhältnismäßig dünne Werkstücke geschnitten werden. Abhängig sind die Schnittbreite und Schnitttiefe auch noch vom Winkel. Bei 90° sind die Schnittbreite und Schnitttiefe am höchsten. Manche Hersteller geben für die Schnittbreite und Schnitttiefe beide Werte mit Winkel 90° und 45° an.

Sicherheit beim Umgang mit Kappsägen

Beim Arbeiten mit Kappsägen sollte stets auf die Kleidung geachtet werden. Es sollten keine Ketten oder Tücher getragen werden, da diese in die Maschine vor allem ins Sägeblatt gelangen können. Um sicher vor dem umherwirbelnden Staub zu sein empfiehlt sich eine Schutzbrille, da der Staubauffangsack oder eine Absaugung nicht zu 100% den Staub auffangen können. Ein Allergiker sollte zusätzlich noch eine Atemmaske tragen. Einer der wichtigsten Sicherheitsfaktoren beim Sägen ist, dass Ablenkung zu vermeiden ist. Durch Ablenkung können schwere Verletzungen vor allem an Hand und Bein hervorgerufen werden. Vor dem Sägen der Familie bescheid geben und auch das Smartphone außer Reichweite legen.

 

Zurück nach oben zum Anfang Kappsäge Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.